Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich: 02275-919644
Hotline: 02275-919644 | Homematic Shop
Logo

Homematic Hausautomation
und Gebäudeautomation

Homematic Hausautomation
und Gebäudeautomation

 

Startseite > contronics Blog > Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte unserer Kunden zum Homematic IP System

Erfahrungsberichte - Homematic IP System

Frühere Generationen haben den Ofen nur in den Zimmern angemacht, die benutzt wurden. Nicht um zu sparen, sondern weil es verrückt gewesen wäre, Holz in unbenutzte Räume zu tragen.

Heute lässt sich das ganz einfach realisieren: Durch eine moderne Einzelraumregelung.

Nicht nur wir, sondern auch unsere Kunden sind begeistert davon, wie einfach sich die Systeme installieren lassen und welche positiven Effekte sich daraus ergeben.

„Absolut einfache Installation, selbsterklärende Inbetriebnahme, zuverlässige Funktion. Alle bisher über drei Geschosse verteilt eingebauten Geräte funktionieren einwandfrei und absolut zuverlässig.“

Joachim S.

"Ein Support war für mich insbesondere in der Planungsphase wichtig, um keine Planungsfehler zu machen. Ich wurde dabei sehr gut sowohl vom Hersteller als auch von der Fa. contronis unterstützt."

Wolfgang S.

"Zusammengefasst: Wer Heizkosten sparen und ständiges Drehen am Thermostat vermeiden möchte, sollte sich dieses Produkt zulegen. Wir sind vollkommen überzeugt von Homematic IP"

Kristina S.


Erfahrungsberichte zur Heizungssteuerung von Homematic IP

Hier geht es zu den Stories

Erfahrungsbericht von Joachim H.

Anzeige

Als Architekt im Verwaltungs- und Industriebau tätig verbaue ich seit vielen Jahren komplexe Gebäudeleitechnik, diese allerdings grundsätzlich kabelgebunden. So stand ich bei der nachträglichen Ausrüstung meines Einfamilienhauses mit einem funkbasiertem System erstmal kritisch gegenüber. Aufgrund des enormen Aufwands einer nachträglichen Verkabelung meines Hauses haben ich mich an das Funksystem HomeMatic IP gewagt. Und bin restlos begeistert!

Weiterlesen ...


Absolut einfache Installation, selbsterklärende Inbetriebnahme, zuverlässige Funktion. Alle bisher über drei Geschosse verteilt eingebauten Geräte funktionieren einwandfrei und absolut zuverlässig; Der IP-Access-Point ist im Gebäude und aus dem Garten über WLAN; aus der Ferne per LTE genauso zuverlässig zu steuern.

Bisher verbaut habe ich Schaltsteckdosen und Jalousiensteuerungen; neu ist jetzt die Heizungssteuerung. Gleich wieder eine positive Erfahrung: Mit dem Wandthermostat mit 230V Schaltausgang – von HomeMatic als Regler für Fußbodenheizungen angeboten – lassen sich meine (20 Jahre alten!) Stellantriebe für in Schächten verbaute Konvektoren einwandfrei steuern!

Da jeweils mehrere Stellantriebe zu einem Schaltkreis zusammengefasst sind, kann ich „mit einem Klick“ z.B. bei Abwesenheit die Leistung auf 5 C° zurückfahren und auf dem Rückweg nach Haus wieder auf behagliche 23° anheben. Gemessen habe ich die Einsparungen noch nicht, ich bin aber sicher, dass ich damit erhebliche Energie einsparen kann. Der größte Teil der Heizleistung wird über diese jetzt so komfortabel gesteuerten Wandthermostate geregelt, die noch ungeregelten Radiatorventile machen nur einen geringeren Teil der gesamten Heizungsanalage aus.

Zum einen ist es ein angenehmes Gefühl, zu wissen, dass bei Abwesenheit durch dann unnötig hohe Raumtemperaturen keine Energie verschwendet wird, zu anderen ist es wirklich komfortabel, bei Rückkehr nach Haus weder in wohlig temperierte Räume einzutreten.

Erfahrungsbericht von Wolfgang S.

Anzeige

Bei der Erneuerung der Heizkreisverteiler meiner Fußbodenheizung passten meine alten Funkthermostaten nicht mehr. Ich habe jetzt auf Homematic IP umgestellt. Zum Einsatz kommen 2 Fußbodenheizungsaktoren, 6 Wandthermostaten, 1 Access Point. Geregelt werden 8 Heizkreise (Stellantriebe 230V). Überrascht war ich über die einfache Installation.

Weiterlesen ...


Am längsten dauerte das Verdrahten der Stellantriebe. Die Inbetriebnahme mit der App war völlig easy, sowohl beim Access Pont als auch bei den Wandthermostaten. Gewünscht hätte ich mir das als Download verfügbare Anwenderhandbuch in gedruckter Form.

Schon nach wenigen Tagen stelle ich fest, dass der Heizkomfort sehr gut ist und ich keine Abstriche machen muss.

Durch gezielte Regelung der einzelnen Räume mit persönlichen Heizprofilen und insbesondere durch die Urlaubsfunktion erwarte ich ein deutliches Einsparpotential.

Ein schöner Nebeneffekt ist, dass ich über die App von überall die Raumtemperatur kontrollieren und ggf. (z.B. bei verfrühter Rückkehr aus dem Urlaub) steuern kann.

Zukünftig werde ich sicherlich auch im Bereich Licht und Jalousie-/Rollo-Steuerung Homematic IP einsetzen.

Ein Support war für mich insbesondere in der Planungsphase wichtig, um keine Planungsfehler zu machen. Ich wurde dabei sehr gut sowohl vom Hersteller als auch von der Fa. contronis unterstützt.

Erfahrungsbericht von Kristina S.

Anzeige

Die Heizkörperthermostate haben wir gemäß Anleitung sehr einfach installieren können. Entsprechende Adapter sind passgenau. Verwendet werden die Thermostate im Wohnzimmer an zwei Heizkörpern. Demnach ist ein Einstellen der Heizkörper individuell nicht mehr notwendig. Gewünschte Temperaturen einstellen, fertig.

Weiterlesen ...


Aufgrund der fortschrittlichen Technik, werden sich wohl Heizkosten einsparen lassen, weil en völlig unkompliziertes Einstellen der gewünschten Temperaturen problemlos möglich ist. Kein lästiges Drehen an den Thermostaten. In Verbindung mit der dazugehörigen App ist alles kinderleicht und zudem noch sinnvoll einzustellen.

Nach ca. 3 Monaten im Gebrauch können wir sagen, dass die Raumtemperatuir definitv konstanter ist und es sich demnach auch auf den Gelsbeutel positiv auswirkt.

Zusammengefasst: Wer Heizkosten sparen und ständiges Drehen am Thermostat vermeiden möchte, sollte sich dieses Produkt zulegen.

Wir sind vollkommen überzeugt von Homematic IP

Erfahrungsbericht von Thorsten T.

Anzeige

Wir haben in unseren Haus Baujahr 2005 im letzten Jahr (2019) die Wandheizkörper entfernt und eine Fußbodenheizung. In den Estrich fräsen lassen. Bei der Wahl der Einzelraumregelung sind wir nach langer Recherche auf Homematic IP gekommen.

Wichtige Kriterien waren:

  • Eine einfache Konfiguration/Bedienung über das Smartphone
  • Zukunftssicher und ein bereits getestetes System inkl. Erfahrungsberichte.
  • Guter Support über Telefon.
  • Gute Reichweite vom Access Point und Aktoren sowie Sensoren (Keller; EG, OG, DG, Speicher).

Weiterlesen ...

Alle diese Punkte waren bei Homematic IP gegeben.

Die Konfiguration per Smartphone klappt recht gut, wenn man sich die Einrichtungsvideos im I-Net anschaut. Für die ersten Schritte habe ich exemplarisch ein Test Aufbau eines einfachen Systems (Bewegungsmelder, Lampe und Schalter) durchgeführt. Evtl. Testfragen wurden durch einen kurzen Anruf bei Contronics geklärt. Hier habe ich bei jeden Anruf ohne Wartezeit eine sehr kompetente Hilfestellung bekommen. Ich bin damit außerordentlich zufrieden. (Bei anderen Systemen ist dies meist sehr schlecht). Die Reichweite des Access Point erstreckt sich von dem EG bis in den Keller und dem OG und Speicher.

Heizung:

Nach dem Einbau der Fußbodenheizung befinden sich die Heizkreisverteiler im EG, OG und DG. Die Räume haben 1…3 Heizschleifen und im Bad befinden sich eine Heizschleife sowie ein Handtuchheizkörper. Alle diese Heizschleifen werden über den motorischen Stellantrieb gesteuert, der mit der HmIP-FALMOT-C12 (je Etage) verbunden ist. Alle geheizten Räume verfügen nun über ein Funk – Wandthermostat HmIP-WTH-2.

Erfahrung:

Nach den ersten 3 Tagen bei denen die motorischen Stellantriebe häufig auf und zu gefahren wurden, reguliert die Heizungsregelung sehr genau auf das eingestellte Temperaturprofil. Abweichung ist dabei typ kleiner als 0.1 °C. Die Stellantriebe sind dabei so leise, dass man das Ohr schon eher direkt an einen solchen Stellantrieb legen muss um es zu hören. Die Stellantriebe werden sehr selten fuer 2-3 Sekunden leicht nachgestellt; bei mir ca. alle 2-3 Stunden. Nach einigen Wochen Betrieb bin ich nun sehr zufrieden mit der Heizungsregelung. Ich kann z. Bsp. die Heizungsregelung für einige Räume im Urlaub runter fahren und ein Tag vor der Rückkehr per Smartphone wieder höher einstellen, um bei der Ankunft wieder die gewohnte Raumtemperatur zu haben.

In Summe bin ich nun begeistert von der einfachen Handhabung, dem problemlosen Betrieb, der guten telefonischen Hotline und dem umfangreichen Info Material im I-Net. Eine erste Hochrechnung hat ergeben (über verbrauchte Gasmenge), dass ich dank dem für jedem Raum separat einstellbaren Temperatur Zeitprofil eine Heizenergieeinsparung von etwa 20 % erreichen werde.

Erfahrungsbericht von Arndt H.

Anzeige

Warum habe ich mich für Homematic IP entschieden

Ich hatte bei mir in meiner 125 qm Wohnung als Heizungssteuerung das max eq3 System für meine Heizkörper mit Thermostaten und Fensterkontakten. Nachdem ein Heizkörperventil kaputt ging überlegte ich ob ich mir ein neues Ventil kaufe oder die komplette Anlage erneuere da ich mit dem max eq3 System nur die Heizung steuern kann.

Weiterlesen ...

Nachdem ich mich für einen Neukauf entschieden hatte schaute ich mir verschiedene Systeme an. In der Vielseitigkeit überzeugte mich Homeatik ip da es außer der Heizungssteuerung auch Licht Rollladen auch noch Sicherheits und Überwachungs Module anbietet. Damit kann ich mir ein komplettes Smarthome installieren und das zu einem fairen Preis. Ich hoffe das ich mit dem neuen Heizkörperventilen und den Thermostaten mit dem Fensterkontakten genauso viel oder noch ein wenig mehr einspare als mit dem alten System.

Im Gegensatz zu Normalen Heizkörperventilen ist man mit den einstellbaren Ventilen viel flexibler da man mehrere Heizzeiten einstellen kann. Was ich jetzt schon sagen kann ist, das die Installation des Systems komfortabler und einfacher ist als das alte. Allein deshalb hat sich der Umstieg schon gelohnt.

Auch die Konfiguration und Bedienung über die App geht fast wie von alleine, so das auch meine nicht Technik begeisterte Frau mit dem neuen System zurecht kommt und in einzelnen Zimmern die Temperatur nach Bedarf regeln kann. Mein Fazit nach 2 Wochen Ein tolles System Ich werde es weiter ausbauen.

Erfahrungsbericht von Stephan H.

Anzeige

Gekauft habe ich die Homematic IP Fußbodenheizungssteuerung motorisch für vier Räume und verwende diese an unserer 15 Jahre alten Fußbodenheizung. Obwohl in unserem Haus schon für drei Räume eine Steuerung mit Kabel vorbereitet wurde, habe ich mich für das Homatic IP System entschieden, um ein Smarthome System aufzubauen, welches ich nach dem aktuellen Stand der Technik steuern und verwalten kann.

Weiterlesen ...

Das Einlernen der Thermostate und der Abgleich funktionierten auf Anhieb und hat mich für zwei Räume keine 90min Arbeitszeit gekostet. Eigentlich habe ich für dieses Projekt mit einem Tag Arbeit gerechnet.

Den AccesPoint konnte ich sofort in mein Netzwerk integrieren und mit der Homematic App ist das anlernen der weiteren Geräte ein Kinderspiel. So einfach hatte ich mir das wirklich nicht vorgestellt.

Auch dass mein Wohnzimmer aus drei Heizkreisen besteht, ist für das System kein Problem. Die drei Stellmotoren habe ich im Aktor dem Raum „Wohnzimmer“ zugewiesen und fertig. Mittlerweile habe ich das System seit zwei Wochen in Betrieb und konnte feststellen, dass meine Heizung weniger anläuft und meine beiden Räume, welche ich ausgestattet habe, jeden Tag genau die eingestellte Temperatur aufweisen

Mit den Temperaturprofilen kann ich nun endlich morgens in ein vorgewärmtes Bad. Für mich genau das, was ich gesucht habe - Heizen mit Komfort. Da alles so gut funktioniert, habe ich soeben die Stellmotoren und Thermostate für die restlichen Räume bestellt und freue mich schon, die Fußbodenheizung komplett zu machen und alle Räume gesteuert zu nutzen.

Weitere Homematic Produkte werden auf jeden Fall folgen. Smarthome so wie es sein sollte.

Erfahrungsbericht von Rene K.

Anzeige

2005 habe ich angefangen in meiner Wohnung eine Hausautomation einzusetzen. Angefangen hatte ich mit den Funksteckdosen FS20 und dem Heizkörpersystem FHT 8. Diese Komponenten die ich 2005 gekauft hatte laufen heute noch Störungsfrei bei meinen Eltern.

Weiterlesen ...

Vor 2 Jahren habe ich auf das neue Homematic-System in meiner Wohnung umgestellt. Durch die Einführung der CCU2 bzw. jetzt CCU3 ergeben sich neue Möglichkeiten Komponenten zu steuern. Als erstes wurden Steckdosen, Heizkörperventile und Tür- und Fensterkontakte angeschafft. Bei dem HomeMatic Heizkörperthermostat viel mir der sehr leise Stellantrieb positiv auf.

Durch ein wenig Programmierung und weiteren Komponenten erkennt die Heizungssteuerung wie Kalt es draußen ist, ob ich zu Hause bin oder die Wohnung verlassen habe und stellt die Heizung automatisch auf meine festgelegten Temperaturwerte ein. Weiter positiv ist, daß ich die Heizung auch von unterwegs dank der Cloud steuern kann.

Natürlich sei auch Alexa erwähnt. So kann ich einfach über die Sprachsteuerung die gewünschte Temperatur am Heizkörperthermostat einstellen.

Erfahrungsbericht von Volker H.

Anzeige

Seit ein paar Wochen nutze ich das Homematic ID System für die Steuerung meiner Heizungsanlage. Das Büro, welches ich damit ausgerüstet habe, wird nur von mir und meiner Mitarbeiterin besetzt. Wir haben bestimmte Zeiten, wo auch Kundschaft ohne Anmeldung in das Versicherungsbüro kommen kann. Ansonsten werden Termine auch außerhalb der Geschäftszeiten im Büro gemacht.

Weiterlesen ...

Die Heizungsanlage besteht auch drei Heizkörpern mit den entsprechenden Thermostatköpfen. Da für das Büro eine eigene Pumpe angesteuert werden kann, habe ich dafür den Schaltaktor 2 fach eingesetzt. Somit erwarte ich nun eine Ersparnis von über 50%, da die Anlage insgesamt nicht mehr durchlaufen braucht. Mal hat man vergessen, dass man am Wochenende nicht im Büro ist oder sich Einsatztage verändern. Die Pumpe drückt jetzt nicht mehr gegen geschlossene Ventile. Der Schaltaktor kommuniziert mit den Heizkörpern. Bisher war die Pumpe über ein Raumthermostat gesteuert und mit den Ventilen wurde die Wärme bestimmt.

Jetzt kann ich von jedem Ort der Welt meine Heizung steuern. Es gibt ein Heizprofil, was die Öffnungszeiten abbildet. Die anderen Einsatzzeiten kann ich per App steuern. Ich kann auch, wenn am Nachmittag niemand im Büro ist, die Temperatur absenken, ohne im Büro selber anwesend zu sein. Wenn die Mitarbeiterin da ist, kann sie die Fenster aufmachen ohne das die Heizung weiter heizt. Auf solche Dinge muss nicht mehr geachtet werden. Nur schade, dass sich die aktuelle Temperatur nicht auf dem Handy ablesen lässt. Damit hätte man noch eine zusätzliche Kontrolle über den Zustand der Räumlichkeiten.

Zusätzlich habe ich die Eingangstür mit einem Kontakt versehen. Falls nun jemand wirklich eintritt, weil ich vergessen habe abzuschließen (wem ist das noch nicht passiert), bekomme ich sofort eine Meldung auf mein Handy.

Die Programmierung der Anlage ist wirklich leicht. Man benötigt keine Fachkenntnis über die Technik. Alles was eingestellt werden muss, ist intuitiv bedienbar. Wer mehr wissen will, wie alles funktioniert, kann sich das Handbuch zusätzlich durchlesen.

Alles in allem kann ich das System zu empfehlen. Mein Test war das Büro. In Zukunft werde ich mein privates Zuhause auch damit nach und nach aufrüsten.

Erfahrungsbericht von Dr. Stefan T.

Anzeige

Der Einbau der Homematic IP Heizungsthermostate und Smart-Zubehör erfolgte unter zwei Zielsetzungen. Zum einen sollten Heizkosten weiter gesenkt werden, da trotz der verbauten, programmierbaren Thermostate immer noch sehr häufig vergessenwurde, den manuellen Betrieb wieder auf Automatik umzuschalten. Das ist nun sehr einfach geworden und zudem auch noch nach Verlassen des Hauses möglich, da sowohl ein Taster die gesamte Heizungsanlage in den ECO-Mode schaltet als auch ein einfacher Druck auf den entsprechenden Button der App dies von überall erledigen kann. Obendrein sind Fensterkontakte hinzugekommen, die nun bei Raumlüftung die Heizung herunterfahren.

Weiterlesen ...

Zum anderen sollten weitere Automatisierungen mit Raumlüftung, sowie bei bestimmten Feuchtigkeits- und Temperaturverhältnissen realisiert werden. Das hat in der Kombination mit den Wandthermostaten und Schaltaktoren hervorragend geklappt.

Bereits nach wenigen Tagen wurde deutlich, dass die kaum genutzten Räume dauerhaft im ECO-Modus und die höher frequentierten durch Automatisierung optimal geregelt werden. Der anvisierten CO2- und Heizkostenersparnis schauen wir durch sehr positiv entgegen, da bereits deutlich besseres Heizverhalten festzustellen ist.

Darüber hinaus ist der Bedienungskomfort durch die App massiv gestiegen. Nicht nur die Steuerung der Temperatur per Endgerät, der schnelle Wechsel zwischen Heizprofilen oder das bequeme individuelle Schalten der Räume sind ein echtes Plus.

Auch die intuitive, wirklich schnelle Installation (Anmeldung auf 3 Endgeräten, Anlernen von über 20 Komponenten) sowie die Einrichtung der Automatisierung waren schnell erledigt und gelangen problemfrei. Durch den Zugewinn an Komfort animiert, werden wir neben der Raumklimasteuerung nun auch die Licht- zbd Beschattung und evtl. auch die Sicherheit über Homematic IP realisieren.

Erfahrungsbericht von Hans-Josef K.

Anzeige

Heizungsoptimierung mit Einzelraumregelung und hydraulischem Abgleich auf der Basis Homematic IP

Im Rahmen einer Teilmodernisierung unserer Fußbodenheizung führten wir eine Heizungsoptimierung mit Einzelraumregelung und hydraulischem Abgleich auf der Basis Homematic IP durch. Dabei erfolgt die Energie-einsparung durch bedarfsgerechte Beheizung entsprechend je Raum individueller voreingestellter Temperatur-profile, die eine Optimierung der Temperaturführung erreichen.

Weiterlesen ...

Wir haben uns für Homematic IP-Cloud zur Heizungsoptimierung entschieden, um in weiteren Schritten unser Haus zu einem Smart Home mit Rollladen-steuerung und Sicherheitsfunktionen auszustatten und vom Smartphone komfortabel steuern zu können. Neben Einspareffekten bei den Heizungskosten ist das Ziel unterschiedlichste (technische) Geräte und Funktionen innerhalb unseres Haushalts zu verknüpfen, um sie zentral und möglichst bequem zu steuern und regelmäßig wiederkehrende Aufgaben automatisieren zu können. Zum Einsatz kommt der Homematic IP Access Point, der Konfigurationsdaten- und Bedienbefehle vom Smartphone an die Homematic IP-Geräte weitergibt.

Zur Steuerung der Stellantriebe der Fußbodenheizung werden in den beiden Fußbodenheizungsverteilern jeweils ein Homematic IP Fußbodenheizungsaktor mit 6 Heizzonen für die individuelle Regelung der Temperatur Raum für Raum untergebracht. Diese sorgen automatisch für einen konstanten Durchfluss des Heizungswassers durch die Heizkreise und erzielen damit eine gleichmäßige, sowie effiziente Auslastung der Heizungsanlage. In den einzelnen Räumen sind Homematic IP-Wandthermostate angebracht, die für jeden Raum ein automatisches zeitgesteuertes Regulieren nach eingestellten Temperaturprofilen der Raumtemperatur in Verbindung mit den Fußbodenheizungsaktoren ermöglichen. Die Wandthermostate messen die Temperatur im Raum und gleichen diese mit der Wunschtemperatur ab. Ein integrierter Regelalgorithmus entscheidet ab wann die IP Schaltaktoren geschaltet werden. Dabei öffnen oder schließen diese die angeschlossenen Stellantriebe der Heizkreisverteiler. Eingesetzt werden Stellantriebe EGO M30 (intelligente autonome elektrothermische Stellantriebe für den automatischen und bedarfsgerechten hydraulischen Abgleich der Heizkreise eines Heizkreisverteilers von Fußbodenheizungen mit Einzelraumregelung mit integrierter Vorlauftemperaturbegrenzung).

Künstliche Intelligenz und Sensorik sind im Stellantrieb verbaut. Die Künstliche Intelligenz erkennt Nutzerverhalten und Systemumgebung selbstständig und regelt permanent und bedarfsgerecht. Zur Steuerung des Homematic IP-Systems wird auf dem Smartphone die Homematic IP-App installiert. Diese ermöglicht eine einfache intuitive Installation, Konfiguration und Bedienung. Dabei helfen Tutorials aus dem Internet.

Vor dem Beginn der Maßnahme wurde eine Fördermittel-Registrierung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle durchgeführt, um Fördermittel zu erhalten.

Nachdem das Projekt Heizungsoptimierung mit Homematic IP mit den erhofften Einsparungen sowie der Verbesserung des Komforts durch Automatisierung und Regulierung nach eingestellten Temperaturprofilen erfolgreich abgeschlossen wurde, werden wir im nächsten Schritt die automatische Rollladensteuerung angehen.

Erfahrungsbericht von Emrullah A.

Anzeige

Mein Erfahrungsbericht zu Homematic IP - Wandthermostat mit Schaltausgang

Ich verwende die Homematic IP - Wandthermostate mit Schaltausgang nun seit einigen Wochen zur Steuerung der Fußbodenheizung von 5 Räumen. Durch die digitale Anzeige lässt sich bis auf ein halbes Grad genau die Temperatur einstellen.

Weiterlesen ...

Sehr praktisch finde ich auch, dass wahlweise die aktuelle Raumtemperatur angezeigt wird. Somit kann für das körperliche Wohlbefinden auch besser eingeschätzt werden, welche Temperatur für einen selbst optimal ist.

Durch die vielen Funktionen, wie das zeitliche Einstellen der Heizphasen, sowie der unterschiedlichen Heizprogramme, erwarte ich viel Einsparungspotential, da dadurch tagsüber, während der Abwesenheit aufgrund von meinem Job, nicht unnötig geheizt wird.

Sehr komfortabel ist auch die Appsteuerung der Wandthermostate, sodass gemütlich vom Sofa aus die gewünschten Einstellungen vorgenommen werden können.

Ich verwende ebenfalls Rollladen-Aktoren von Homematic IP, die ich ebenfalls mit dem gleichen Access-Point steuern kann.

Alles in einem sind das sehr gute Lösungen für ein smartes Zuhause.


Wir machen Ihnen den Einstieg in Ihr eigenes intelligentes Zuhause besonders einfach. In unserem Onlineshop haben wir praktische Starter-Sets zusammengestellt. Egal, ob Sie Heizkörper oder Ihre Fußbodenheizung mit einer smarten elektronischen Einzelraumregelung ausstatten möchten, bei uns finden Sie die passenden Produkte.


Heizungssteuerung für 4 Räume


Info Logo

Heizungssteuerung für 6 Räume


Info Logo

Fußbodenheizungssteuerung für 4 Räume


Info Logo

Noch Fragen?

Haben Sie Fragen zum Homematic IP System?

Dann sind wir Ihr Ansprechpartner bei allen Smart Home Lösungen und Fragen zu Homematic IP.

Wir beraten Sie gerne kostenlos unter der Rufnummer 02275-919644 oder schicken Sie eine E-Mail an office@contronics.de.

Viele Grüße
Ihr contronics Team

Hinweis: Die Kunden wurden beim Kauf eines Homematic IP Gerätes oder eines Homematic IP Starter-Set aufgefordert das gekaufte Homematic IP System zu bewerten. Als Gegenleistung für Ihren Erfahrungsbericht erhielten die Kunden ein Homematic IP Gerät Ihrer Wahl in Wert von 50 Euro kostenlos. Sofern der Erfahrungsbericht veröffentlicht wird, erhielten die Kunden ein zweites Homematic IP Gerät Ihrer Wahl in Wert von 50 Euro kostenlos.