Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich: 02275-919644
Hotline: 02275-919644 | Homematic Shop
Logo

Homematic Hausautomation
und Gebäudeautomation

Homematic Hausautomation
und Gebäudeautomation

 

Startseite > contronics Blog > Newsletter September, 2019

Die smarte Heizkörpersteuerung von Homematic IP

Smarte Heizkörpersteuerung Banner

Homematic IP bietet mit den Lösungen zur intelligenten Heizkörpersteuerung ein zuverlässiges, ausgereiftes System und ermöglicht eine bedarfsgerechte Steuerung der Heizkörper im gesamten Haus.

Hier erfahren Sie, wie Sie damit nicht nur Heizkosten sparen, sondern auch sonst alles, was Sie über die intelligente Heizkörpersteuerung mit Homematic IP wissen müssen. Darüber hinaus erhalten Sie praktische Tipps und Anwendungsmöglichkeiten.

Inhalt:

Warum eine automatische Heizkörpersteuerung?

Eine moderne Heizkörperteuerung soll uns den Alltag erleichtern und effektiv das Raumklima regeln und so Heizkosten einsparen. Warum heizen, wenn niemand im Raum ist? Anders als beim Licht benötigt die Heizung Vorlauf, um den Raum zu wärmen. Daher sind Automationslösungen erforderlich, wenn Energie eingespart werden soll.

Die Energiekosten sind in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen. Und es ist nicht absehbar, dass sich dies in der nächsten Zeit ändert. Im Gegenteil: Nach Einschätzungen der Verbraucherzentrale NRW werden die Heizkosten weiter erheblich ansteigen.

Ein Rechenbeispiel für eine 70-m²-Wohnung bei gleichbleibender Energiemenge.

Entwicklung Brennstoffpreise bis 2020

Mit einer intelligenten Heizkörpersteuerung mit bedarfsgerechter Einzelraumlösung, wie Sie mit Homematic IP möglich ist, sind bis zu 30 Prozent Heizkostenersparnis realisierbar. Und durch die Reduzierung des CO2-Ausstoßes tun Sie außerdem noch etwas Gutes für die Umwelt.

Ein weiterer Faktor, der für eine intelligente Heizkörpersteuerung mit Homematic IP spricht, ist ein erheblicher Komfortgewinn, da Ihre Wunschtemperatur stabil bleibt. Nachdem Sie die Geräte angeschlossen und konfiguriert haben, läuft die Heizkörpersteuerung automatisiert ab. Selbstverständlich können Sie jederzeit selbst Anpassungen vornehmen und beispielsweise die Temperatur über die App auf dem Smartphone, an einem Wandthermostat oder am Heizkörperthermostat selbst verändern.

Auch von unterwegs ist es möglich, die Heizkörpersteuerung anzupassen. Dauert es z. B. unterwegs einmal länger, passen Sie bequem über die App die Temperatur an und Sie heizen die Räume erst dann auf, wenn Sie es benötigen.

Zur Heizkörpersteuerung von Homematic IP ➤

Ein weiterer Vorteil des Homematic IP Systems ist das einfache Nachrüsten vorhandener Geräte.

Verfügen Sie beispielsweise bereits über eine Rollladensteuerung von Homematic IP, integrieren Sie eine Raumklimalösung ganz einfach in Ihr System.

An den Access Point können dabei bis zu 80 Geräte angelernt werden.

Vorhandene Tür- und Fensterkontakte aus Sicherheitslösungen übernehmen zusätzliche Funktionen für das Raumklima.

Die Homematic IP Heizkörpersteuerung in einer Mietwohnung

Jegliche Homematic IP Komponenten lassen sich vollständig und ohne jegliche Beschädigung jederzeit deinstallieren, entfernen und in einer neuen Wohnung erneut installieren.

Dies gilt selbstverständlich ebenfalls für sämtliche Komponenten für das Raumklima.

Übrigens: Der Einstieg in Ihr eigenes Smart Home ist nicht nur besonders einfach und hilft Ihnen im Alltag, sondern auch bei den Anschaffungskosten kann das Homematic IP-System punkten.

Schauen Sie sich gerne unseren Kostenrechner einmal an. Sie werden überrascht sein.

Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant/Home

Auch die Steuerung über die Sprachsteuerungsdiente Alexa und den Google Assistant/Home sind möglich und bietet zusätzlichen Komfort.

Amazon Alexa | Google Assistant | Google Home

Sagen Sie z. B. "Alexa, stelle das Wohnzimmer auf 22 Grad".

Heizkosten einsparen dank smarter Heizkörpersteuerung

70 Prozent der verbrauchten Energie privater Haushalte wird für die Raumwärme verwendet. Das Einsparpotenzial ist also enorm und lässt sich mit geringem Aufwand realisieren

Privathaushalte Energieverbrauch 2017

Die moderne Heizkörpersteuerung von Homematic IP eignet sich hervorragend für die Optimierung von konventionellen Heizkörpern. Dabei tauschen Sie Ihre vorhandenen Heizkörperthermostate einfach durch elektronische Heizkörperthermostate von Homematic IP aus.

Die Heizkörperthermostate von Homematic IP ermöglichen eine intelligente Einzelraumregelung. Dadurch kann die Heizung bedarfsgerecht gesteuert und aus der Ferne überwacht und auch geschaltet werden. Sie heizen also nur dann, wenn es nötig ist. Tagsüber wenn keiner im Raum ist, fährt die Heizung auf eine Basis-Temperatur herunter und schaltet sich so ein, dass zum richtigen Zeitpunkt Ihre eingestellte Wohlfühltemperatur erreicht wird.

Die Einspareffekte sind sehr unterschiedlich und von vielen Faktoren wie bspw. der individuellen Wohnsituation und dem Verbrauch abhängig, liegen aber in fast allen Fällen bei mindesten 30 Prozent.

Berechnen Sie hier Ihre mögliche jährliche Heizkostenersparnis durch eine moderne Einzelraumregelung (für Heizkörper).

Der besondere Charme dieser intelligenten Einzelraumregelung ist die sehr einfache Nachrüstbarkeit.

Welche Geräte Sie benötigen und wie Sie diese installieren und konfigurieren, erfahren Sie hier. Außerdem zeigen wir Ihnen in praktischen Schritt-für-Schritt Anleitungen, wie Sie ganz einfach Heizprofile nach Ihren individuellen Bedürfnissen erstellen.

Diese Heizprofile tragen enorm dazu bei, die Heizkörper effektiv zu automatisieren und Energiekosten einzusparen

Geräteübersicht der umfangreichen Raumklimalösungen von Homematic IP

Heizungssteuerung Image-Grafik

Die Zentrale Ihres Smart Homes – Der Access Point

Alle Geräte im Homematic IP System benötigen den Homematic IP Access Point.

Der Access Point ist die Zentrale Ihres Homematic IP Systems und verbindet das Smartphone über die Homematic IP-Cloud mit den Geräten und gibt Konfigurations- und Bedienbefehle aus der Homematic IP-App an die Geräte weiter.

Der Access Point wird mit einem Netzwerkkabel (im Lieferumfang enthalten) direkt an Ihren Router angeschlossen.

Die Einrichtung und die Konfiguration der Heizkörpersteuerung (Bspw. von Heizprofilen) erfolgen über die kostenlose Homematic IP-App für iPhones oder Android-Smartphones. Die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt und es werden zu keinem Zeitpunkt persönliche Daten abgefragt. Das System ist für seine Sicherheit bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Zuletzt wieder in diesem Jahr im Rahmen der IFA 2019. Genauere Informationen zur Sicherheit mit Homematic IP erfahren Sie hier.

Für die Einrichtung ist eine Internetverbindung erforderlich. Nachdem Sie Ihre Heizungssteuerung einmal eingerichtet haben, laufen die wichtigsten Funktionen, wie die Wochenprofile oder selbstverständlich auch die manuelle Bedienung am Thermostat auch ohne aktive Internetverbindung.

Übersicht der Funktionen mit und ohne Internetverbindung

Übersicht Funktionen Mit und ohne Internetverbindung

Geräteübersicht

Heizkörperthermostate

Statten Sie all Ihre Heizkörper mit den Homematic IP Heizkörperthermostaten aus und schaffen Sie die Basis für eine komfortable und effektive Heizkörpersteuerung.

Unsere Empfehlung:

Homematic IP Heizkörperthermostat

Weitere Optionen:

Homematic IP Heizkörperthermostat - basic

Homematic IP Heizkörperthermostat - kompakt

Fenster- und Türkontakte / Fenstergriffsensoren

Der Fenster- und Türkontakt – optisch, der Fenster- und Türkontakt – verdeckter Einbau sowie der Fenstergriffsensor sorgen in Verbindung mit einem oder mehreren Heizkörperthermostaten dafür, dass beim Öffnen der Fenster oder bspw. von Terrassentüren die Raumtemperatur automatisch abgesenkt wird.

Daher sollten Sie einen Kontakt an alle Fenster bzw. Türen montieren, die regelmäßig zum Lüften geöffnet werden.

Unsere Empfehlung:

Homematic IP Tür- Fensterkontakt

Weitere Optionen:

Homematic IP Tür- Fensterkontakt mit Magnet

Homematic IP Tür- Fensterkontakt verdeckter Einbau

Homematic IP Fenstergriffsensor

Wandthermostate

Befinden sich mehrere Heizkörper in einem Raum, empfiehlt es sich, Wandthermostate zu montieren.

Auch in Räumen, in denen das Messen der Luftfeuchtigkeit sinnvoll ist, wie zum Beispiel im Badezimmer oder im Schlafzimmer, empfiehlt sich die Montage eines Wandthermostats.

Doch auch für andere Räume kann es von Vorteil sein, ein Wandthermostat zu nutzen. Befindet sich der Heizkörper an einer ungünstigen Stelle, wird mit einem Wandthermostat die Temperatur genau dort gemessen, wo Sie sich aufhalten. Beispielsweise in der Nähe einer Couch. So haben Sie die gewünschte Temperatur genau an der Stelle, wo Sie es sich wünschen.

Homematic IP Wandthermostat

Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensoren

Als Alternative zu einem Wandthermostat gibt es den Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor und den Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor mit Display.

Unsere Empfehlung:

Homematic IP Temperatur und Luftfeuchtigkeitssensor mit Display

Weitere Optionen:

Homematic IP Temperatur und Luftfeuchtigkeitssensor innen

Hinweis: Grundsätzlich kann nur ein Wandthermostat bzw. Temperatursensor pro Raum eingesetzt werden.

Info Logo

Montage-Tipps:

  • Bringen Sie Ihre Wandthermostate in ca. 1,5 m Höhe an.
  • Wenn möglich nicht an kalte Außenwände oder andere Bereiche die die Messwerte verfälschen können. (Bspw. Orte mit direkter Sonneneinstrahlung oder in der Nähe sonstiger Wärmequellen.

Wandtaster

Senken Sie bequem per Knopfdruck alle Heizungen gleichzeitig ab. Bringen Sie einen Wandtaster im Bereich der Wohnungs- oder Haustüre an, um Ihre Heizungen beim Verlassen der Wohnung oder des Hauses in den Ecobetrieb zu versetzen.

Auch der Einsatz mehrerer Wandtaster ist selbstverständlich möglich und oft sinnvoll. So statten Sie z. B. neben der Haustüre auch Hintereingänge mit einem Wandtaster aus.

Unsere Empfehlung:

Homematic IP Wandtaster

Weitere Optionen:

Homematic IP Schaltaktor für Markenschalter mit Signalleuchte

Homematic IP Wandtaster 6-fach


Einfache Installation und Bedienung

Heizungssteuerung Image-Grafik

Die Installation der Heizkörpersteuerung ist denkbar einfach. Ein Techniker ist in der Regel nicht erforderlich. Die vorhandenen Heizkörperthermostate werden einfach abgeschraubt und durch die Homematic IP Thermostate ausgetauscht.

Das Ablassen von Wasser der Heizung das Eingreifen in das Heizungssystem ist nicht erforderlich. Sie benötigen kein Spezialwerkzeug und die Heizung muss nicht abgeschaltet werden.

Die Heizkörperthermostate sind passend für alle Ventile mit dem Gewindemaß M30 x 1,5 mm. Damit sind sie für die gängigsten Hersteller ohne Adapter nutzbar. Bei anderen Gewindemaßen ist ein Adapter erforderlich. Für die Montage auf Ventile von Danfoss ist ein Adapter im Lieferumfang enthalten.

Eine Übersicht zur Kompatibilität von elektronischen Heizkörperthermostaten zu handelsüblichen Heizkörperventilen finden Sie hier.

Anbringung der Heizkörperthermostate

Demontieren Sie zunächst die alten Thermostate. Drehen Sie dazu den alten Thermostatkopf von Ihrem Heizkörperventil.

Nun setzen Sie die Homematic IP Heizkörperthermostate mit der Metallmutter auf das Heizkörperventil auf. Dazu benötigen Sie kein Werkzeug. Drehen Sie die Thermostate mit der Hand fest.

Adaptierfahrt

Nach dem montieren der Heizkörperthermostate erfolgt zur Anpassung ans Ventil eine Adaptierfahrt. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Wenn im Display „VALVEadapt“ steht, drücken Sie das Stellrad/die Boost-Taste, um die Adaptierfahrt zu starten

Konfiguration und Bedienung

Die Konfiguration der Heizungssteuerung erfolgt über die kostenlose Homatic IP Smartphone App. Dort werden die Geräte wie Heizkörperthermostate oder Tür- Fensterkontakte an den Access Point angelernt und in das System integriert.

Nach dem Anlernen konfigurieren Sie Ihre Raumklimalösung und passen diese individuell Ihren Bedürfnissen an.

  • Automatikbetrieb: Im Automatikbetrieb wird die Temperatur automatisch entsprechend der von Ihnen definierten Heizprofilen durch das System gesteuert. Wie Sie Heizprofile anlegen und anpassen, erfahren Sie hier.
  • Manueller Betrieb: Im manuellen Betrieb stellen Sie, unabhängig von Heizprofilen, die Raumtemperatur manuell ein.
  • Ecobetrieb: Im Ecobetrieb werden alle oder einzelne Heizkörper automatisch auf die Absenktemperatur heruntergeregelt. Die Absenktemperatur legen Sie in der Homematic IP App fest.
  • Partymodus: Im Partymodus halten Sie die Raumtemperatur für einen fest definierten Zeitraum.
  • Urlaubsmodus: Im Urlaubsmodus wird die Temperatur für einen fest definierten Zeitraum (bspw. bei längerer Abwesenheit) und bis zu einem definierten Zeitpunkt auf eine bestimmte Temperatur abgesenkt. Die Absenktemperatur legen Sie in der Homematic IP App fest.

Über die Raumkonfiguration nehmen Sie weitere Einstellungsmöglichkeiten vor. Um zur Raumkonfiguration zu gelangen, wählen Sie über den App-Homescreen einen Raum aus und klicken auf das Menü-Symbol. Nun klicken Sie auf den Punkt „Konfiguration“.

Hier definieren Sie zum Beispiel die Werte für die minimale bzw. maximale Temperatur, die Fenster-auf-Temperatur oder die Boost-Dauer.

Zur Heizkörpersteuerung von Homematic IP ➤

Mit Heizprofilen immer die optimale Temperatur in jedem Raum

Mit einem Heizprofil passen Sie die Heizkörpersteuerung für jeden Raum ideal an Ihre persönlichen Bedürfnisse und Ihren individuellen Lebensrhythmus an.

Dabei lassen sich für jeden Raum bis zu drei unterschiedliche Heizprofile definieren. Innerhalb der verschiedenen Heizprofile lassen sich für jeden Wochentag unterschiedliche Schaltzeiten festlegen. Für jeden Tag lassen sich so sechs frei wählbare Heizphasen einstellen.

Ihre eingestellten Heizprofile lassen sich im Raum auswählen.

APP Screenshot eingestellte Heizprofile

In der App ist bereits ein Standardprofil konfiguriert. In diesem Profil sind folgende Werte definiert:

  • Basis-Temperatur von 17 °C
  • Raumtemperatur von 21 °C von 06:00 Uhr bis 09:00 Uhr
  • Raumtemperatur von 21 °C von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr an Wochentagen
  • Raumtemperatur von 21 °C von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr am Wochenende

Heizprofile anpassen

Sie haben sechs Optionen die Heizprofile anzupassen:

  • Profile umbenennen
  • Basis-Temperatur ändern
  • Vordefinierte Heizphasen ändern
  • Heizphasen löschen oder hinzufügen
  • Schaltzeitpunkte auf andere Wochentage kopieren
  • Fertige Wochenprofile auf einen anderen Raum kopieren

Um ein Heizprofil auszuwählen, tippen Sie auf das Menü und wählen Sie den Punkt „Heizprofile“ aus. Wählen Sie nun das Heizprofil, welches Sie anpassen möchten aus. Zum Beispiel das Standardprofil. Das Profil wird anschließend geöffnet und es erscheint die Übersicht mit den einzelnen Vorgaben für jeden Wochentag.

Wenn Sie das Profil umbenennen möchten, markieren Sie das Heizprofil durch Drücken und Halten. Tippen Sie nun auf das Stiftsymbol und vergeben Sie anschließend einen neuen Namen. Bestätigen Sie Ihre Eingabe. Bei iOS Geräten wählen Sie das Profil in der Profilübersicht durch Streichen von rechts nach links. Wählen Sie dann „Umbenennen“ und vergeben Sie einen neuen Namen.

Ändern der Basis-Temperatur

  • Tippen Sie auf die oberste Profilleiste.
  • Tippen Sie auf „Basis-Temperatur“ und passen Sie den Wert über den Drehregler an.
  • Tippen Sie auf „Zurück“ (Android) bzw. „Fertig“ (iOS).

APP Screenshot ändern der Basistemperatur

Ändern der Heizphase

  • Tippen Sie auf die Heizphase, die Sie ändern möchten. Stellen Sie nun über die entsprechenden Felder die Werte für den Beginn (links), die Soll-Temperatur (mitte) und das das Ende (rechts) der Heizphase ein.
  • Speichern Sie die Änderungen, indem Sie dreimal auf „Zurück“ und anschließend auf „Speichern“ (Android) bzw. „Fertig (iOS) tippen.

APP Screenshot Ändern der Heizphase

APP Screenshot Ändern der Heizphase

Heizphase hinzufügen

  • Wählen Sie in der Profilübersicht eines Raumes ein Tagesprofil aus und tippen Sie auf das + Symbol. Dadurch öffnet sich eine neue Heizphase, die Sie nach Ihren Wünschen anpassen.

Heizphase löschen

  • Tippen Sie auf X (Android) bzw. streichen Sie im Bereich der ausgewählten Heizphase von rechts nach links (iOS) und wählen Sie „Löschen“.

Schaltzeitpunkte auf andere Wochentage kopieren

Android:

  • Markieren Sie In der Profilübersicht das gewünschte Tagesprofil durch Drücken und Halten.
  • Tippen Sie auf das Kopieren-Symbol.
  • Wählen Sie die Wochentage aus, auf die Sie das ausgewählte Profil kopieren möchten.
  • Tippen Sie auf „Bestätigen“.

iOS

  • Wählen Sie In der Profilübersicht das gewünschte Tagesprofil durch Streichen von rechts nach links aus.
  • Tippen Sie auf „Kopieren“.
  • Wählen Sie die Wochentage aus, auf die Sie das ausgewählte Profil kopieren möchten.
  • Tippen Sie auf „Fertig“.

Wochenprofile auf andere Räume übertragen

Android:

  • Markieren Sie im Menü „Heizprofile“ das gewünschte Profil durch Drücken und Halten.
  • Tippen Sie auf das Kopieren-Symbol.
  • Wählen Sie die Profilplätze aus, auf die Sie das ausgewählte Profil kopieren möchten.
  • Tippen Sie auf „Bestätigen“.

iOS

  • Wählen Sie In der Profilübersicht das gewünschte Tagesprofil durch Streichen von rechts nach links aus.
  • Tippen Sie auf „Kopieren“.
  • Wählen Sie die Profilplätze aus, auf die Sie das ausgewählte Profil kopieren möchten
  • Tippen Sie auf „Fertig“.

Zusätzliche Heizprofile anlegen

Über das Menü „Heizprofile“ definieren Sie für jeden Raum bis zu drei Heizprofile.

  • Tippen Sie auf das Ausklappsymbol des gewünschten Raumes.
  • Wählen Sie im Fenster „Sichtbare Profile“ mindestens ein zusätzliches Profil aus.
  • Tippen Sie auf „Bestätigen“ (Android) bzw. auf „Fertig“ (iOS).
  • Tippen Sie auf „Unbekanntes Profil“ (Android) bzw. auf „Standardprofil“ (iOS).

Um weitere Anpassungen des Profils vorzunehmen, gehen Sie jeweils wie oben beschrieben vor.

Raumklimakonfiguration

Über das Menu „Raumklimakonfiguration“ nehmen Sie weitere Einstellungen vor, um die Raumtemperatur zu regulieren.

Die Anzeige und die Konfigurationsmöglichkeiten variieren je nach den vorhandenen Komponenten.

APP Screenshot Raumklimakonfiguration

  • Tippen Sie im App-Homescreen auf das Hauptmenü-Symbol.
  • Wählen Sie im Hauptmenü den Punkt „Raumklimakonfiguration“ aus.

APP Screenshot Raumklimakonfiguration Menü-Übersicht

Ecobetrieb

Hier konfigurieren Sie den Ecobetrieb. Zum Beispiel die Absenktemperatur und in welchen Räumen die Temperatur abgesenkt wird, wenn der Ecobetrieb aktiviert wird.

Optimum Start-/ Stopp-Funktion

Ist diese Funktion aktiviert, wird automatisch die benötigte Vorlaufzeit zum Aufheizen bzw. Abkühlen der Heizung berechnet. Berechnet wird das Aufheizen auf Basis der vergangenen Tage.

Info Logo

Sollten Sie diese Funktion nachträglich aktivieren, denken Sie daran, Ihre Heizprofile entsprechend anzupassen.

Luftfeuchtewarnung

Vergeben Sie individuelle Schwellenwerte einstellen. Werden diese Werte über- oder unterschritten, erhalten Sie eine Luftfeuchtewarnung auf dem Homescreen der Homematic IP App. Diese Warnung können Sie auf Wunsch auch als Push-Nachricht erhalten.

Flüsterbetrieb

Bei Bedarf lässt sich das Heizkörperthermostat in einen Flüsterbetrieb versetzen. Besonders für in Schlafzimmern bietet sich diese Funktion an. Die Ventilfahrt findet langsamer statt und damit noch deutlich leiser.

Info Logo

Bei der Aktivierung des Flüsterbetriebs ist der Batterieverbrauch des jeweiligen Heizkörperthermostats um ca. 15 – 20 % höher.

Heizungsausfallwarnung

Das System erkennt, ob in einem Raum die Solltemperatur in den letzten 24 Stunden nicht erreicht wurde.

Bei aktiver Funktion wird eine entsprechende Warnung auf dem Homescreen der App angezeigt. Auf Wunsch erfolgt auch eine Benachrichtigung über Push-Mitteilung.



Das contronics Starter-Set für Ihre Heizkörpersteuerung

In unserem Onlineshop finden Sie alles, was Sie für Ihre Heizkörpersteuerung mit Homematic IP benötigen.

Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir Starter-Sets zusammengestellt.

So haben Sie alles, was Sie benötigen, um Ihre Heizung bequem aus der Ferne zu steuern und Programme zur Automation zu erstellen.

Die Sets zur Heizungssteuerung ermöglichen es Ihnen, automatische Heizprofile anzulegen und ca. 30 Prozent Heizkosten zu sparen. Egal ob normaler Heizkörper oder Fußbodenheizung.

Alles in einem Paket und mit einem Klick direkt zu Ihnen nach Hause.


Zur Heizkörpersteuerung von Homematic IP ➤

Das Homematic IP System eignet sich besonders, um bestehende Heizungen nachzurüsten.

Denn die Anschaffungskosten sind überschaubar und die Installation ist denkbar einfach.

Benötigen Sie weitere Informationen zu den Homematic Systemen? Auf unserer Webseite finden Sie alles, was Sie über das HomeMatic und das Homematic IP System wissen müssen.

Zum contronics Shop ➤

Noch Fragen?

Haben Sie Fragen zur Heizkörpersteuerung oder zu unseren anderen Produkten?

Dann sind wir Ihr Ansprechpartner bei allen Smart Home Lösungen und Fragen zur Hausautomation mit HomeMatic bzw. Homematic IP.

Wir beraten Sie gerne kostenlos unter der Rufnummer 02275-919644.

Oder schicken Sie eine E-Mail an office@contronics.de.

Viele Grüße
Ihr contronics Team