Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich: 02275-919644
Hotline: 02275-919644 | Homematic Shop
Logo

Homematic Hausautomation
und Gebäudeautomation

Homematic Hausautomation
und Gebäudeautomation

 

Startseite > contronics Blog > Arbeiten im Home Office – Wertvolle Tipps von der Ausstattung bis hin zum „Smart Home-Office“

Arbeiten im Home Office – Wertvolle Tipps von der Ausstattung bis hin zum „Smart Home-Office“

Immer mehr Menschen arbeiten von zu Hause aus. Dieser Vorgang beschleunigt sich durch die aktuelle Corona-Situation und macht das Home-Office gerade besonders interessant.

Doch auch wenn sich dank digitaler Technik inzwischen vieles bequem in der Heimarbeit erledigen lässt, gibt es Unterschiede zur Arbeit im Büro und Dinge, die Sie beachten sollten. Wir zeigen Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren Heimarbeitsplatz effektiv gestalten und die Arbeit produktiver erledigen.

Arbeiten im Home-Office

Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie mit den Geräten zur intelligenten Hausautomation von Homematic IP Ihr Home-Office smart machen können. Ihr Heimbüro wird sozusagen zum „Smart Home-Office“.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Heizungssteuerung und Rolladensteuerung nicht nur Arbeitsroutinen schaffen und entspannter in den Feierabend kommen, sondern wie Sie nebenbei Energiekosten einsparen und ein optimales Raumklima schaffen.


Arbeiten im Home-Office

Die Gestaltung des Arbeitsplatzes

Die Gestaltung des Heimarbeitsplatzes ist besonders wichtig. Hier verbringen Sie schließlich einige Stunden und möchten sich wohlfühlen und Ihre Projekte produktiv erledigen. Arbeiten Sie regelmäßig von zu Hause aus, ist ein separates Arbeitszimmer für Ihr Home-Office die ideale Lösung. Sollte kein eigener Raum zur Verfügung stehen, schaffen Sie beispielsweise im Wohn- oder Esszimmer Platz für den Arbeitsbereich. Hier empfiehlt es sich, den Wohn- oder Essbereich optisch vom Arbeitsbereich abzugrenzen. Nutzen Sie dazu zum Beispiel Regale als Raumteiler. Auch höhere Schränke können dafür genutzt werden. Auch eine andere Wandfarbe, hilft die Bereiche optisch zu trennen.

Selbstverständlich hängt die Einrichtung des Arbeitsplatzes vom verfügbaren Platz und Ihrer Tätigkeit ab. Grundsätzlich sind flexible Möbel zu empfehlen, die Sie individuell an Ihre Wohnsituation anpassen können.

Der passende Schreibtisch

Von großer Bedeutung ist die Wahl eines passenden Schreibtisches. Dabei hängt die Größe des Tisches wieder von Ihrer Wohnsituation und Ihren Bedarf ab. Reicht Ihnen für Ihre Arbeit ein Laptop aus, fällt die Größe sicherlich anders aus, als wenn Sie häufig mit vielen Akten oder großen Skizzen arbeiten.

Wenn Sie die meiste Zeit vor dem Bildschirm verbringen, greifen Sie auf einen höhenverstellbaren Schreibtisch zurück. So können Sie auf eine stehende Arbeitsposition wechseln und Ihren Rücken schonen.

Wichtig: Die richtige Höhe des Schreibtisches festlegen

Auch hier ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch von Vorteil. Denn nur so, stellen Sie individuell die ideale Schreibtischhöhe fest.

  • Setzen Sie sich auf Ihren Stuhl und lassen Sie Ihre Oberarme locker herunterhängen.
  • Die Unterarme liegen dabei auf der den Armlehnen bzw. auf der Tischplatte.
  • Legen Sie Ihre Tastatur genau waagerecht zu Ihren Unterarmen.
  • Ober- sowie Unterarme sollten in etwa einen rechten Winkel bilden. Passen sie ggf. die Höhe Ihres Bürostuhls an.
  • Ober- und Unterschenkel weisen mindestens einen Winkel von 90 Grad auf.
  • Der Rücken liegt an der Rückenlehne an.

Ist der Stuhl zu hoch, um diese Sitzhaltung zu ermöglichen, nutzen Sie eine Fußstütze.

Info Grafi Gesund am Schreibtisch sitzen

Quelle: https://www.bueromoebel-experte.de/ratgeber/ergonomie-ratgeber/ergonomie-am-arbeitsplatz/

Der richtige Bürostuhl

Nicht weniger von Bedeutung ist der Bürostuhl. Der richtige Bürostuhl ist bequem und ebenfalls höhenverstellbar. So lässt sich die optimale Sitzhaltung an Ihre Körpergröße anpassen. Er verfügt über Rücken- und Armlehnen. Das schont die Wirbelsäule.

Wichtig: Zur Förderung der Fitness werden oft sogenannt Sitzbälle oder Gymnastikbälle empfohlen. Diese eignen sich nicht als dauerhafter Ersatz für einen passenden Bürostuhl, sondern sollten lediglich zwischendurch für einige Minuten eingesetzt werden.

Sorgen Sie für Ablagefläche und ausreichend Stauraum

Gerade wenn Sie Ihr Home-Office im Wohnbereich einrichten ist der Platz für Ablageflächen in der Regel begrenzt. Sie sollten also den vorhandenen Raum so effektiv wie möglich nutzen.

Fangen Sie damit bereits auf dem Schreibtisch an und nutzen Sie wenn möglich eine Monitorhalterung für die Wand, um die Fläche des Schreibtisches gänzlich auszunutzen. Unter den Schreibtisch passen kleine Rollcontainer. Nutzen Sie die vorhandene Höhe des Raumes voll aus und platzieren Sie Wandregale, die zugleich auch als Raumteiler verwendet werden können. Auch stapelbare Boxen schaffen so zusätzlichen Stauraum.

Das optimale Licht

Wenn Sie die Möglichkeit haben, platzieren Sie Ihren Schreibtisch in der Nähe eines Fensters. Das natürliche Licht hat einen hohen Blauanteil und macht uns wacher. Nebenbei sparen Sie dadurch auch noch Energiekosten.

In den dunklen Monaten ist der Einsatz einer Tageslichtlampe am Schreibtisch sinnvoll.

Bei der Wahl des richtigen Lichts für den Arbeitsbereich empfiehlt sich eine Farbtemperatur zwischen 3.300 und 5.300 Kelvin. Das Licht leuchtet dadurch in sogenanntem „neutralweiß“. Das so erzeugte frische, weiße Licht fördert die Konzentrationsfähigkeit.

Bei einer Farbtemperatur bis 3.000 Kelvin leuchtet das Licht hingegen in einem deutlich gelblichen Weiß, das sogenannte „Warmweiß“. Dies sorgt für Wohlbefinden und erzeugt ein gemütliches Ambiente und sollte daher eher dort zum Einsatz kommen, wo Sie sich entspannen möchten.

Runden Sie Ihren Arbeitsplatz mit Blumen und Dekoration ab

Bei aller Funktionalität und der Optimierung des Arbeitsplatzes, darf ein wenig Dekoration nicht fehlen. Denn auch der Wohlfühlfaktor sollte bei Ihrem Heimarbeitsplatz nicht zu kurz kommen. Egal, ob Bilder der Familie, eine Pflanze oder ein individuelles Sammlerstück, der Fantasie sind bei der Auswahl der Dekoration keine Grenzen gesetzt. Achten Sie jedoch darauf nicht zu viele Dekorationsstücke zu verwenden. Dadurch wird die Konzentration gestört oder der Blick abgelenkt.

Optimieren Sie Arbeitsabläufe

Richtig kommunizieren

Wer im Home-Office arbeitet, der kommuniziert oft nur schriftlich oder telefonisch mit seinen Kollegen oder dem Vorgesetzten. Nicht selten entstehen so aufgrund unterschiedlicher Interpretationen, Missverständnisse. Um dem vorzubeugen gibt es verschiedene Alternativen. Oft sind Telefonkonferenzen effektiver als der Austausch zahlreicher E-Mails. So können Argumente ausgetauscht werden Dinge werden effizienter besprochen. Bei mehreren Teilnehmern oder komplexeren Themen ist eine Videokonferenz sinnvoll. Und noch ein Tipp: Fertigen Sie Notizen von Ihren Gesprächen an.

Abläufe vereinfachen

Die Möglichkeiten Arbeitsabläufe zu strukturieren und vor allem zu vereinfachen ist je nach Tätigkeit sehr unterschiedlich. Nachfolgend einige grundlegende Tipps, die jeder im Home-Office einfach umsetzen kann:

  • Erstellen Sie To-Do Listen: Eine einfache To-Do Liste stellt sicher, dass keine Aufgabe „unter geht“.
    • Erinnerungen:
    Eine Erinnerungsfunktion sorgt dafür, dass Sie die Aufgaben nicht vergessen und zur richtigen Zeit vorliegen haben. Auch verschiedene Prioritäten können so festgelegt werden.
  • Nutzen Sie einen Timer: Durch einen Timer stellen Sie sicher, dass Aufgaben nicht mehr Zeit verschlingen, als nötig ist. Ein Timer kann Sie aber genauso gut an Pausen und an den Feierabend erinnern. Denn auch die Einhaltung der Pausen- und Arbeitszeit ist für ein erfolgreiches Home-Office von Bedeutung.

Halten Sie Ordnung

Ein ordentlicher, aufgeräumter und gut organisierter Arbeitsplatz ermöglicht effizientes, erfolgreiches Arbeiten.

Wenn der Arbeitsplatz aufgeräumt ist, entsteht zudem nicht das Gefühl, dass viel Arbeit unerledigt ist. Und Sie schalten nach Feierabend leichter ab, wenn der Blick nicht auf den Berg mit Akten und Papierstapel gerichtet ist.

Halten Sie auch auf dem digitalen Schreibtisch – sprich Ihrem Desktop - Ordnung: Auf Ihrem PC - Ordnung. Mit den entsprechenden Tools bilden Sie To-Do Listen übersichtlich in einer App ab und nicht in Form unzähliger Post-Its auf Ihrem Tisch. Empfehlenswert sind außerdem Apps für die Zeiterfassung, für die Verwaltung von Kontakten sowie ein Passwort-Manager.

Vereinbaren Sie ein „Bitte nicht stören“ Zeichen

Zugegeben, dieser Punkt lässt sich nicht immer leicht realisieren, kann aber bei erfolgreicher Umsetzung die Arbeit im Home-Office enorm erleichtern. Ein einfaches „Bitte nicht stören“-Signal ist, wenn zum Beispiel die Türe zum Büro geschlossen ist. Wenn Sie Ihr Home-Office im Wohn- oder Essbereich ansiedeln, können Sie jedoch nicht immer eine Türe schließen. Abhilfe schaffen hier beispielsweise selbst geschriebene Schilder, die dem Partner oder auch den Kindern signalisieren, dass man im Moment gerne in Ruhe arbeiten möchte oder aber ansprechbar ist. Vor allem mit Kindern ist diese „Regel“ anfangs schwer einzuhalten. Bei kreativer Umsetzung jedoch, bei der die Kinder mit einbezogen werden und Sie das „Bitte nicht stören“-Schild selbst basteln dürfen, machen auch die Kleinen mit.

Schaffen Sie Routinen

Im Home-Office fällt der Weg zur Arbeit weg. Viele nutzen den Arbeitsweg, um „in die Gänge“ zu kommen. Wenn die Kinder in die Schule gebracht werden oder auch der Kaffee auf dem Weg zur Arbeit hilft uns dabei, uns auf den Arbeitstag einzustellen.

Entfällt dies, empfiehlt es sich, auch für die Arbeit im Home-Office morgendliche Routinen zu schaffen.

Haben Sie bereits eine Morgenroutine, wenn Sie zur Arbeit fahren? Halten Sie diese, soweit es möglich, ist bei. Während einige morgens eine Tasse Kaffee benötigen, informieren sich andere bereits vor dem Tag und lesen zum Beispiel die Nachrichten.

Aufgaben vorbereiten

Es fällt uns leichter den Tag erfolgreich zu gestalten, wenn wir bereits am Abend vorher Planen, was uns am Arbeitstag erwartet. Packen Sie dazu Ihre Tasche oder legen sich eine Arbeitsmappe an. Öffnen Sie beispielsweise das dienstliche E-Mail Programm erst dann, wenn Sie beginnen zu arbeiten.

Feierabend

Auch der Weg von der Arbeit nach Hause entfällt bei der Arbeit im Home-Office. Wichtig ist es, vernünftig abzuschalten. Machen Sie daher pünktlich Feierabend und schließen Sie das dienstliche E-Mail Postfach oder schalten Sie das Diensthandy ab.

Das „Smart Home-Office“ mit Homematic IP

Das Smart-Home-Office mit Homematic IP

Eine intelligente Hausautomation, wie Sie mit Homematic IP möglich ist, erleichtert Ihnen den Alltag. Die smarten Heizungssteuerungen oder Rolladensteuerungen nehmen uns täglich anfallende Aufgaben ab und helfen uns Energiekosten einzusparen.

Nicht nur für die Aufgaben des Alltags ist ein Smart Home eine enorme Erleichterung. Die intelligenten Geräte lassen sich auch bei der Arbeit im Home-Office nutzen. Sie helfen Ihnen, den Tag optimal zu starten, sich auf Ihre Arbeit zu fokussieren und entspannt in den Feierabend zu kommen.

Mit intelligenten Zwischensteckern von Homematic IP haben Sie zudem immer den Stromverbrauch Ihres Home-Office im Überblick.

Wir zeigen Ihnen wie Sie mit den smarten Geräten von Homematic IP, dem europäischen Marktführer für Smart Home Produkte, das Beste für Ihr Home-Office herausholen und nebenbei auch noch Kosten einsparen.

Der optimale Start in den Arbeitstag

Bereits am Morgen hilft Ihnen Homematic IP den Arbeitstag optimal zu beginnen.

Stellen Sie sich vor, Sie gehen morgens in Ihr Home-Office und es herrscht bereits ein optimales Raumklima. Die gewünschte Temperatur ist zum Start in den Arbeitstag bereits erreicht, die Rolläden sind an die Lichtverhältnisse angepasst und auch die Beleuchtung ist zum Arbeiten optimiert eingestellt.

Die Heizungssteuerung kümmert sich dabei um gewünschte Temperatur. Mit einer intelligenten Einzelraumregelung stellen Sie die Heizung an Arbeitstagen beispielsweise so ein, dass Sie im Büro die gewünschte Temperatur zu Arbeitsbeginn vorfinden. In anderen, ungenutzten Räumen, wie z. B. dem Wohnzimmer, wird gleichzeitig die Temperatur abgesenkt, um Energiekosten einzusparen. Egal ob Sie eine Fußbodenheizung nutzen oder herkömmliche Heizkörper.

Hier erfahren Sie mehr über die Heizungssteuerung von Homematic IP.

Das optimale Raumklima

Doch zum optimalen Raumklima gehört mehr als nur die passende Temperatur. Diese beträgt für Büroräume 20 – 23 Grad. Auch die richtige Luftfeuchtigkeit ist ein wichtiger Bestandteil des Raumklimas. Sie sollte in Büro- bzw. Arbeitsräumen zwischen 40 – 60 % liegen.

Auch hier zeigen sich die Vorteile von Homematic IP. Die smarten Raumthermostate messen sowohl die Temperatur als auch die Luftfeuchtigkeit im Raum.

Vor allem in beheizten Räumen sollten Sie regelmäßig lüften. Die Empfehlung lautet: Mehrmals täglich kurze Zeit ein Fenster öffnen (sogenanntes Stoßlüften). Erweitern Sie Ihre Heizungssteuerung mit Tür- Fensterkontaken. Diese erkennen, ob ein Fenster geöffnet ist und fahren bei geöffnetem Fenster automatisch die Heizung herunter. Sobald das Fenster wieder geschlossen wird, fährt die Heizung wieder auf die eingestellte Wohlfühltemperatur hoch.

Mehr zum Thema Raumklima mit Homematic IP erfahren Sie hier.

Auch Rolläden tragen zum Raumklima bei. Heruntergelassene Rolläden schützen vor Hitze und im Home-Office kann zu helles Licht durch direkte Sonneneinstrahlung unangenehm sein. Doch auch im Winter nutzen Sie Ihre Rolläden für das Raumklima. Sinkt die Außentemperatur, fahren die Rolläden automatisch herunter, um zu verhindern, dass Wärme aus beheizten Räumen verloren geht. Scheint im Winter doch einmal die Sonne, fahren die Rolläden hoch, um den Raum durch das Sonnenlicht zu erwärmen. Alles voll automatisch und ohne Sie von der Arbeit abzulenken.

Hier erfahren Sie alles zur smarten Rolladensteuerung von Homematic IP.

Entspannt in den Feierabend.

Ist der Arbeitstag im Home-Office beendet, hilft Ihnen das Smart Home System von Homematic IP dabei entspannt in den Feierabend zu kommen. Denn auch andersherum weiß Ihre Heizung bereits vorher, wann Sie das Wohnzimmer nutzen und stellt die Heizung zum Feierabend auf die gewünschte Wohlfühltemperatur ein. Im Home-Office fährt die Temperatur zu diesem Zeitpunkt herunter. Sie sparen Heizkosten, denn die Zeiten, in denen Sie vergessen die Heizung im Home-Office auszuschalten gehören der Vergangenheit an.

Auch die richtige Lichtstimmung können Sie zum Start in den Feierabend einstellen. Selbstverständlich ist dies auch mit einer Sprachsteuerung möglich und steigert zusätzlich den Komfort.

Wir erleichtern Ihnen den Einstieg

Wir machen Ihnen den Einstieg in Ihr eigenes intelligentes Zuhause besonders einfach. Wir haben in unserem Onlineshop praktische Starter-Sets zusammengestellt. Damit haben Sie alles, was Sie benötigen für Ihr intelligentes Zuhause.

Die smarte Rolladensteuerung von Homematic IP Mehr erfahren ➤

Rollladensteuerung
  • Steuern Sie Ihre Rollläden automatisch per Zeitprofil, oder über einen Fernzugriff per Smartphone wann und wo Sie möchten als auch manuell.
  • Einfache Installation und Bedienung.
  • Inkl. Access Point. Ihre Homematic IP Zentrale. Damit lernen Sie bis zu 80 Homematic IP Geräte an und erweitern Ihr eigenes Smart Home.

Die intelligente Heizungssteuerung von Homematic IP Mehr erfahren ➤

Heizungssteuerung
  • Energiesparende Komplettlösung für die Steuerung von 4 Heizkörpern - beliebig erweiterbar.
  • Auch zur Nachrüstung geeignet. Die Heizungssteuerung eignet sich auch für Ihre Mietwohnung, da sie drahtlos und völlig rückstandslos deinstalierbar ist.
  • Inkl. Access Point. Ihre Homematic IP Zentrale. Damit lernen Sie bis zu 80 Homematic IP Geräte an und erweitern Ihr eigenes Smart Home.

Sparen Sie mit unserem Projektrabatt - sogar nachträglich

Darüber hinaus bieten wir neben unserer Beratung und den Parktischen Starter-Sets folgende interessante Projektrabatte:

ab 500 Euro erhalten Sie 3 % Rabatt

ab 1.000 Euro erhalten Sie 5 % Rabatt

ab 2.000 Euro erhalten Sie 7 % Rabatt

Der besondere Vorteil für Sie: Sie bestellen in unserem Onlineshop, was Sie möchten und wann Sie es möchten und erhalten nachträglich den Höchstrabatt für alle Bestellungen gemeinsam.

Alle Informationen zu unserem Projektrabatt finden Sie hier.

Noch Fragen?

Haben Sie Fragen zum Homematic IP System

Dann sind wir Ihr Ansprechpartner bei allen Smart Home Lösungen und Fragen zur Hausautomation mit Homematic IP.

Wir beraten Sie gerne kostenlos unter der Rufnummer 02275-919644 oder schicken Sie eine E-Mail an office@contronics.de.

Viele Grüße
Ihr contronics Team