Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich: 02275-919644
Hotline: 02275-919644 | Homematic Shop
Logo

Homematic IP Hausautomation
und Gebäudeautomation

Homematic IP Hausautomation
und Gebäudeautomation

Startseite > Blog > contronics Ratgeber > Drittanbieter Apps für den Homematic IP Access Point

contronics GmbH
Automationssysteme

02275 / 9196-44
office@contronics.de

Telefon Beratung

Drittanbieter Apps für den Homematic IP Access Point

An die Homematic IP App lernen Sie Ihre Geräte an und konfigurieren diese einfach und intuitiv. Der Homematic IP Access Point lässt sich in Apps von Drittanbietern integrieren und ermöglicht es Ihnen Homematic IP Komponenten mit Geräten und Systemen anderer Hersteller in einer App zu kombinieren und übersichtlich zu steuern.

Homematic IP Drittanbieter Apps - Titel

Wir stellen Ihnen drei Apps vor, zeigen Ihnen einige Funktionen der jeweiligen App und führen Sie durch die ersten Schritte der Einrichtung.


Home Connect Plus

Home Connect Plus App - Logo

Die Home Connect Plus App verbindet Geräte und Systeme verschiedener und bringt diese in einer App zusammen.

Folgende Geräte-Kategorien lassen sich integrieren und nutzen:

  • Beleuchtung & Schalter
  • Heizung und Thermostate
  • Alarmsysteme
  • Kameras & Türklingeln
  • Türen & Garagen
  • Rollläden & Jalousien
  • Steckdosen
  • Hausgeräte
  • Lautsprecher & Entertainment
  • Gartengeräte

Die gesamte Kompatibilitätsliste finden Sie hier (PDF).

Auch der Homematic IP Access Point lässt sich integrieren.

In der App stehen Ihnen verschiedenen Funktionen zur Verfügung, die Sie über die Navigationsleiste unten in der App erreichen.

Boards

Über die Boards gruppieren Sie Ihre Bedienelemente wie Lichtschalter, Steckdosen oder Elemente zur Steuerung der Heizung. Durch seitliches Wischen wechseln Sie zwischen einzelnen Boards hin und her.

Legen Sie je nach Tageszeit oder Situation (Fernsehabend, Arbeiten im Home Office, Kochen, etc.) verschiedene Boards an.

Geräte

Hier finden Sie alle verknüpften Geräte aufgelistet. Über das + Symbol fügen Sie weitere Geräte und Systeme hinzu.

Screenshot Home Connect Plus App - Geräteübersicht

Services

In diesem Bereich stehen verschiedene Erweiterungen zur Verfügung. So gibt es unter anderem eine vorkonfigurierte Automation zur Anwesenheitssimulation oder den Stand-by-Melder, der den Stromverbrauch von Geräten überwacht und beispielsweise auslöst, wenn die Waschmaschine fertig ist.

Über den Wetterdienst „OpenWeatherMap stehen die aktuellen Wetterdaten zur Verfügung und können für Boards oder Automationen genutzt werden.

Automationen

Besonders praktisch ist die in der Home Connect Plus App integrierte Funktion „Automationen“. Hier haben Sie die Möglichkeit, in wenigen Schritten geräte- und herstellerübergreifende Verknüpfungen aus den unterschiedlichen Kategorien nach dem „Wenn-dann-Prinzip“ zu erstellen.

Abends spielen Sie Musik automatisch ab, wenn Sie nach Hause kommen. Dazu Verknüpfen Sie Ihre Soundanlage von Sonos einfach mit dem Homematic IP Bewegungsmelder. Gleichzeitig gehen bei der Ankunft automatisch die Lampen von Philips HUE im Flur an. Selbstverständlich ist die tado Heizung danke individueller Heizprofile dann schon angenehm warm.

Entdecken

Hier erhalten Sie einen Überblick über neue Funktionen und lernen in den sog. Stories Anwendungsbeispiele für Automationen kennen.

Voraussetzungen

Alle Homematic IP Geräte müssen über die originale Homematic IP App bereits an den Homematic IP Access Point angelernt sein und das System muss vollständig konfiguriert sein.

Integration Ihrer Homematic IP Installation

Um Ihre Homematic IP Geräte in die Home Connect App zu integrieren und steuern zu können, müssen alle Geräte mit der originalen Homematic IP App an den Access Point angelernt sein.

Laden Sie zunächst die Home Connect Plus App im App Store oder bei Google Play herunter.

iOS

App Store

Android

Google Play Store

Nach dem Öffnen der App werden Sie aufgefordert, ein Kundenkonto anzulegen. Folgen Sie den Anweisungen in der App, um ein Kundenkonto anzulegen.

Installation

Gehen Sie für die Kopplung der Home Connect Plus App mit der Homematic IP App wie folgt vor:

  • Öffnen Sie nun die Homematic IP App, tippen Sie in der Navigationsleiste unten rechts auf „Mehr“ und im Hauptmenü auf „Sprachsteuerung und Zusatzdienste“.
  • Wählen Sie in der Liste „Home Connect Plus“ aus und tippen Sie anschließend auf „Status-Reports“. Tippen Sie auf den Button, um die Funktion zu aktivieren und bestätigen Sie mit „Fertig“.
  • Nun tippen Sie auf „Kopplung“, fragen Sie den Aktivierungsschlüssel zur Kopplung ab und kopieren oder notieren Sie den Schlüssel.

Wechseln Sie nun zur Home Connect Plus App.

  • Tippen Sie in der Navigationsleiste unten auf „Geräte“ und anschließend auf das + Symbol oben rechts.
  • Wählen Sie im Menü „Neue Geräte verbinden“ aus. Oben erscheinen alle installierten kompatiblen Apps. Tippen Sie auf „Homematic IP“.
  • Im folgenden Fenster geben Sie jetzt den zuvor notierten Aktivierungsschlüssel ein und tippen Sie auf „Senden“.

Im Menü „Geräte“ erscheint nun die Liste mit Ihren installierten Homematic IP Geräten und der Prozess ist abgeschlossen.

Durch den Installationsprozess führt Sie auch das folgende kurze Video:

Smartha

Smartha App - Logo

Eine weitere App, mit der Sie Ihren Access Point und die Homematic IP Cloud steuern, ist die Smartha App.

Mit der Smartha App lassen sich mehrere Systeme in einer App gemeinsam steuern.

Kompatibel sind die Zentralen von Homegear, smartha home, Philips HUE und RTSP (Real-Time Streaming Protocol) Kameras, also sogenannte IP Kameras. Vom Homematic IP System lassen sich Installationen sowohl mit CCU3 als auch mit Access Point integrieren.

Die grafische Oberfläche der App lässt sich durch Anpassungen der Schrift und der Farbe sowie durch die Verwendung eigener Bilder individuell gestalten.

Geofencing

Durch die GPS-Lokalisierung Ihres Smartphones lassen sich Geräte bei Annäherung an Ihr Zuhause automatisch einschalten. Damit öffnet sich die Garage bereits, wenn Sie auf die Einfahrt fahren.

Routinen

In der Smartha App erstellen Sie mit wenigen Klicks eigene Routinen. Die einzelnen Geräte lassen sich miteinander anhand von bestimmten Auslösern wie zum Beispiel einer Zeit verknüpfen.

Push-Benachrichtigungen

Egal, ob ein Alarm ausgelöst wird oder noch eine Lampe eingeschaltet ist, die Smartha App informiert Sie auf Wunsch jederzeit per Push-Nachricht auf Ihr Smartphone.

Voraussetzungen

Alle Homematic IP Geräte müssen über die originale Homematic IP App bereits an den Homematic IP Access Point angelernt sein und das System muss vollständig konfiguriert sein.

Integration Ihrer Homematic IP Installation

Voraussetzung ist, dass alle Homematic IP Geräte bereits mit der Homematic IP App an den Access Point angelernt sind.

Anschließend laden Sie sich die kostenlose App herunter.

Die Smartha App erhalten Sie im App Store von Apple oder bei Google Play.

iOS

App Store

Android

Google Play Store

Installation

Nach dem Öffnen der App wählen Sie Ihre Homematic IP Zentrale aus.

Dazu tippen Sie in der Auswahl auf den Homematic IP Access Point (rechts) und anschließend auf „Weiter“.

Screenshot Smartha App - Integration - 1

Im nächsten Schritt müssen Sie die Gerätenummer (SGTIN) Ihres Access Points eingeben oder den QR-Code einscannen. Die Gerätenummer und den QR-Code finden Sie auf der Rückseite des Access Points.

Screenshot Smartha App - Integration - 2

Haben Sie bei der Einrichtung der Homematic IP Installation eine PIN vergeben, müssen Sie diese in der Smartha App ebenfalls angeben.

Weitere Informationen zur PIN bzw. zu den Benutzerrechten finden Sie hier.

Um die Installation abzuschließen, drücken Sie die Systemtaste des Access Points und vergeben einen Namen für die Installation (z. B. „Mein Smart Home“).

Anschließend können Sie vollständig auf Ihre Homematic IP Installation zugreifen und die Geräte steuern.

Mediola AIO Creator NEO

Mediola App - Logo

Nutzer der Smart Home Zentrale CCU3 von Homematic IP werden die Zusatzsoftware zur App-Steuerung Ihres Systems vermutlich bereits kennen. Seit der Version 2.8.4 ist es nun ebenfalls möglich, Mediola als Fernbedienung für das Homematic IP System mit Access Point zu nutzen.

Voraussetzungen

Alle Homematic IP Geräte müssen über die originale Homematic IP App bereits an den Homematic IP Access Point angelernt sein und das System muss vollständig konfiguriert sein.

Um die cloudbasierte Lösung des Homematic IP Systems mit Access Point zu nutzen, benötigen Sie neben der aktuellen Version des AIO Creator von Mediola das zusätzliche „Cloud-Services“ Paket.

Das kostenpflichtige Software-Zusatzpaket wird benötigt, damit Mediola eine Verbindung zur Homematic IP Cloud aufbauen kann.

Zum Cloud-Services / Basic Paket von Mediola

Auf der verlinkten Seite finden Sie einen Code für einen 14-tägigen Testzugang.

Das Paket ermöglicht neben dem Zugriff auf die Homematic IP Cloud auch die Einbindung anderer cloudbasierter Geräte wie Netatmo, Gardena oder Philips HUE.

Hier finden Sie die vollständige Liste aller kompatiblen Marken.

Integration der Homematic IP Geräte in Verbindung mit einem Access Point

Diese Software ermöglicht es Ihnen, individuelle Apps für Ihr Smartphone oder Ihr Tablet zu erstellen.

Die Integration des Homematic IP System in Verbindung mit einem cloudbasierten Access Point zeigt Ihnen die folgende Anleitung:

Laden Sie (falls noch nicht vorhanden) die Mediola AIO Creator Software herunter und installieren Sie diese.

Die Software gibt es Sowohl für Windows als auch für MacOS im Mediola Shop.

  • Öffnen Sie den Gerätemanager im Mediola AIO Creator NEO und klicken Sie auf den Bereich „Cloud-Systeme“. Hinterlegen Sie Ihr Mediola Cloud-Konto oder klicken Sie das vorhandene Konto an.

Screenshot Mediola App - Integration - 1

  • Klicken Sie in der Liste rechts neben „Homematic IP“ zunächst auf „Mit Konto Verknüpfen“.
  • Folgen Sie den Schritten zur Verifizierung durch die Eingabe der SGTIN des Access Points und (falls vergeben) Ihrer PIN.
  • Tippen Sie anschließend auf „Geräte-Import“.

Screenshot Mediola App - Integration - 2

Nun öffnet sich zunächst eine Liste mit allen Räumen, die Sie in der Homematic IP bei der Einrichtung des Systems vergeben haben. Wenn Sie die Räume anklicken, sehen Sie alle dem Raum zugeordneten Geräte und Gerätegruppen, die Sie importieren können.

  • Wählen Sie die Geräte aus, die Sie importieren möchten und legen Sie den Raum im CREATOR fest, in den die Geräte importiert werden sollen.

Beim Import wird standardmäßig ein Raum mit der Bezeichnung „Homematic IP“ angelegt. Sowohl Einzelgeräte als auch Gruppen werden im CREATOR nach dem Import als „Geräte“ bezeichnet. Die Geräte können später in andere Räume verschoben werden.

Nach dem Import beginnen Sie damit, Ihre Fernbedienung zu gestalten.

Ausführliche Anleitungen finden Sie auf der Dokumentationsseite von Mediola.

Die benötigte AIO REMOTE NEO - Smart Home App für Ihr Smartphone erhalten Sie im App Store von Apple oder im Google Play Store

iOS

App Store

Android

Google Play Store

Die Integration eines Homematic IP Systems in den AIO Creator NEO zeigt Ihnen das ausführliche Video-Tutorial:

Abonnieren Sie den contronics Newsletter

Als Newsletter-Abonnent:in verpassen Sie keinen neuen Beitrag und sichern sich Zugang zu besonderen Angeboten.

Banner - Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Haben Sie Fragen zum Homematic IP System?

Dann sind wir Ihr Ansprechpartner bei allen Smart Home Lösungen und Fragen zur Hausautomation mit Homematic IP.

Wir beraten Sie gerne kostenlos unter der Rufnummer 02275-919644 oder schicken Sie eine E-Mail an office@contronics.de.

Viele Grüße
Ihr contronics Team